Exkursion zum Genressourcenzentrum der Forschungsanstalt Trippstadt: verlegt auf Frühjahr 2016

01.10.2015

Der Termin steht noch nicht fest: Er wird verlegt auf einen Samstag Vormittag im Frühjahr 2016. Wir werden den Termin schnellstmöglich (sobald er feststeht) hier veröffentlichen.

Referent: Dr. Werner Maurer

Anmeldung wird erbeten bei: Jürgen Reincke, Tel.: 0631-66281, info@NABU-KL.de

Anfahrt: Antonihof bei Trippstadt bzw. Johanniskreuz, Google-Maps: 49.363526, 7.811701

 

Informationen: Forstliches Genressourcenzentrum Rheinland-Pfalz

Als Betrieb von Landesforsten Rheinland-Pfalz  erfüllt das Forstliche Genressourcenzentrum Rheinland-Pfalz -Antonihof-  verschiedene Aufgaben zur Erhaltung und Förderung der Biodiversität und der genetischen Vielfalt in den rheinland-pfälzischen Wäldern.

Das Genressourcenzentrum ist verantwortlich für die Saatgutversorgung des rheinland-pfälzischen Staatswaldes von der Saatguternte bis zur Einlagerung des Saatgutes. Neben den für den rheinland-pfälzischen Wald wichtigen Hauptbaumarten wird im Rahmen der Generhaltung aber auch Saatgut von seltenen gebietsheimischen Baum- und Straucharten aufbereitet und eingelagert.

 

Zurück